Beitrag geschrieben von:

Beitrag in der Kategorie:

Vereinsleben

Flugplatzfest vom 24. Juli 2021

Es war fest mit dem “Wettergott” ausgemacht: “Ab 12.00 Uhr hat die Sonne zu scheinen!” – und so war’s dann auch, vorher ein kurzer Regenschauer zum Binden des Staubs auf dem Weg, dann ein Super-Sonnentag….Ca. 40 Gäste hatten sich eingefunden, um mal wieder was gemeinsames zu erleben. Corona war aufgrund der erreichten Impfquote von 85 % der Teilnehmer und den geltenden Hygienebestimmungen fast kein Stimmungskiller. Unser neuer Bürgermeister mit seiner netten Tochten kam per Fahrrad und liess sich zu einer Lehrer-Schüler-Flugstunde überreden. Ob er trotz dem erreichten hohen Spassfaktor aktiv bei uns fliegen wird, ist allerdings vor allem aus Termingründen eher ungewiss. Er wird aber sicher kompetent über unser durchaus ansprüchsvolles Hobby berichten können.

Für das leibliche Wohl war wieder gesorgt, die Grillmeister Uli W. und Walter L. gaben ihr Bestes um mit den beigestellten Salaten die Hungrigen Mägen zu versöhnen. Danach gabs noch Kaffee und Kuchen unserer weiblichen Ehrengäste bzw. Ehefrauen. Parallel bot das Prachwetter auch noch zahlreichen Mitgliedern die Möglichkeit, ihre “Vögel” mal wieder fliegen lassen, ob per F-Schlepp oder mit Motorantrieb. Durch ein fantastisches Flugbild hervorzuheben sind hier: die tolle ASK14 (5m Spw.) von Ernst, der “Reiher (5 m Spw.)” von Hans, der “Bergfalke” von Uli sowie das “Grunau Baby” von Werner. Die Resonanz aller Teilnehmer lässt sich unter dem Begriff zusammenfassen: “Gelungenes Fest – mach ma wieder!”

Menü