Mit RC Modellen einfach Abheben?

Was musst Du beachten?

Beim Fliegen ist es wie im Straßenverkehr, es gibt einige Regeln, die man beachten muss. Das ist wichtig für die eigene Sicherheit und natürlich auch für die von anderen. Grundsätzlich gilt es  darauf zu achten, mit seinem Modell niemanden zu gefährden. Die Regeln ändern sich zur Zeit laufend und werden zur Zeit EU weit angepasst. RC Modelle sind je nach Art und Größe kein Spielzeug mehr. Wenn Du Einsteiger in dem RC Flug Modell Sport bist, helfen wir Dir gerne weiter.

Wo darf man fliegen?

Viele Modellflugvereine verfügen über ein eigenes Gelände. Als Gastflieger oder Mitglied eines solches Vereins kann das Modell dort geflogen werden. Abseits eines Vereinsgeländes gilt es weitere Aspekte zu beachten. So muss man das Einverständnis des Eigentümers des Grundstückes, von dem aus gestartet oder auf dem gelandet wird, haben. Zum Fliegen in Wohngebieten ist neben dazu auch das Einverständnis der Eigentümer notwendig, über deren Grundstücke geflogen wird.

Versicherung

Es wird eine spezielle Haftpflichtversicherung für Flugmodelle benötigt. Die normale private Haftpflichtversicherung deckt Flugmodelle oft nicht oder unzureichend ab.

 

Nachweise

Die Regeln haben sich in der letzten Zeit geändert. Es musste ein sogenannter Kenntnisnachweis zum steuern von Flugmodellen erbracht werden. Dieser wird in der Zukunft durch einen EU-Kompetenznachweis A1/A3 ersetzt werden. Dieser wir auch EU-Drohnenführerschein genannt. Weitere  aktuelle Informationen findest Du direkt beim LBA

Was ist ein UAS?

UAS ist die Abkürzung für Unmanned Aircraft System (unbemanntes Luftfahrzeugsystem) und besteht aus einem unbemannten Luftfahrzeug sowie der Ausrüstung für dessen Fernsteuerung.

Neben Drohnen gehören zu den UAS auch Flugmodelle. Im Folgenden werden in der Regel nur die Regelungen anhand der Drohnen beschriebenen. Die Regelungen finden für Modellluftfahrzeuge gleichermaßen Anwendung, sofern nicht besondere Regelungen für die Mitglieder von Modellflugverbänden bestehen.

 

Registrierung Betreiber (eID)

Muss ich mein UAS registrieren lassen?

UAS in der Offenen Kategorie müssen nicht registriert werden, jedoch muss sich der Betreiber selbst registrieren! Betreiber können Privatpersonen oder Organisationen (z.B. Unternehmen – juristische Personen) sein.

Ein Betreiber kann unter seiner Registrierung mehrere UAS betreiben und diese auch durch andere (neue) UAS ersetzen. Registrieren muss sich jeder Betreiber, der ein UAS mit einer Höchstabflugmasse von 250 g oder mehr betreibt. Registrieren müssen sich auch Betreiber von UAS mit weniger als 250 g Höchstabflugmasse, wenn das UAS mit einem Sensor zur Erfassung personengebundener Daten, z.B. einer Kamera, ausgestattet ist.

 

Weiter aktuelle Informationen bekommt man direkt beim (LBA) Luftfahrt-Bundesamt-Amt

 

 

 

Menü