OLC neue Herausforderung für den Segelflug

OLCLogo140

Wir, das heißt, Stefan, Walter und ich haben gestern das Windentraining geschwänzt, um uns einem speziellen Training zu unterziehen. So sind wir zu den Kollegen des FMSG Herrieden gefahren um uns im OLC Wettbewerb und den entsprechender Regeln fortzubilden.OLCLogo140
Genauso wie bei den Manntragenden, geht es hierbei im Großen um Ganzen darum, mit einem Modellsegelflugzeug eine Strecke von einem selbst festgelegten Startpunkt so abzufliegen, dass man den Startpunkt möglichst schnell, aber auf jeden Fall mit einer größeren Höhe wieder erreicht. Die Streckenlänge in Form eines Dreiecks ist hierbei abhängig von der Größe des Modells. So kann jedes Segelflugzeug mitmachen egal welche Größe. Der interessante Punkt bei diesem Sport ist, dass er dezentral ausgetragen werden kann. D.H. dass jeder Segelflieger, wo auch immer auf der Welt, eine Strecke gemäß den Regeln abfliegen kann und diesen Flug dann auf einer internationalen Datenbank bewerten lassen kann. Das Einzige was man hierzu braucht ist ein IGC fähiger GPS Logger(zB SM) und einen Computer mit dem man seine Flüge auf die OLC Seite hoch lädt. Ob der Flug gewertet wird und wie man gegenüber anderen Piloten abschneidet zeigt einem dann die OLC Seite.
In Herrieden folgte nach dem theoretischen Training auch ein praktischer Teil. Wir drei alle mit Alpinas ausgerüstet, waren bei stürmischen Bedingungen sofort in der Luft. Stefan schaffte es gleich auf Platz vier in der Tageswertung. Und das gegen richtig harte Gegner wir z.B. das Robbe Team bzw. die Schambeck Profis.
Wir waren so begeistert dass wir nun auch unseren Verein registriert haben und euch an der nächsten Vereinssitzung im Mai einen Vortrag mit Details über OLC zeigen. Bei Bedarf werde ich auch zeitnah ein praktische Einführung am Platz organisieren. Wir waren uns einig durch diesen Wettbewerb bekommt unsere Segelfliegerei einen ganz neuen Reiz, da man wie die manntragenden Vorbilder eine echte Aufgabe in der Luft zu bewältigen hat und diese sogar auch alleine ausüben kann.
Weitere Infos: http://rc.onlinecontest.org/olc-2.0/rc/cms.html?url=OLCRCOverview&c=C0&sc=
Grüße Peter
Auf dem Mai-Fliegerhock gab’s eine ausführlichere Vorstellung, der Foliensatz kann hier betrachtet werden:

Details anbei per PDF OLC-Vorstellung_v3
Die Präsentation enthält Material von „Segelflugszene gemeinnützige GmbH“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.