Mal wieder Super Dimona … diesmal richtig

Nach langem Umbau ist die Super Dimona nun endlich für den harten Schleppeinsatz bereit.

Sie hat nun ein neues, stabiles Fahrwerk, einen leichteren Propeller, neue Endleisten, neue Winglets von HG-Modellbau und damit auch eine leicht größere Spannweite, eine neue,  leichtere Kabinenhaube und als Krönung eine neue Lackierung.

Ich möchte ich mich herzlichst bei Lothar Rosshirt bedanken, dessen Blut und Schweiß  im neuen Lack steckt.

Die neuen Winglets bewirken wahre Wunder. Sie liegt nun wie auf Schienen und ist bei gesetzten Störklappen sowie im Langsamflug wesentlich besser zu kontrollieren als zuvor. Trotz der ca 10kg Abflugmasse steigt sie schon bei ca 60-70% Power senkrecht in den Allinger Himmel. Der neue Propeller zieht bei Volllast ca 100A. Ich fliege sie mit 14Zellen und 5800mAh Kapazität. Das ergibt eine Eingangsleistung von knapp 6kW bei vollen Akkus.

Ich freue mich auf die ersten Testschlepps.

Vielen Dank auch an Lopio und Basti Gampl für die Hilfe bei den vielen kleineren, letzten Arbeitsschritten.

Ein Gedanke zu „Mal wieder Super Dimona … diesmal richtig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.