Erstflug REIHER mit Baubericht

Reiher_4_mitHans

Hans hat es als Erster geschafft – aus einem Rumpf einen ganzen Reiher zu zaubern. Der Rumpf ist einer von Dreien, welche uns der Vater von Dennis Gerhard aus Hofgeismar aus seiner Originalform in mühsamer Gieß-und Formarbeit freundlicherweise gebaut hat. Die beiden anderen Rümpfe sind im Besitz von Karl und mir und warten auf „schlechtes Wetter“.

Nach ca. 9-monatiger Bauzeit fand am 04. Juli der Erstflug statt, bei welchem bekanntermaßen der F-Schlepp als sicherste Methode gewählt wurde. Als Schlepp-Pilot stand als erfahrener Schlepper Franz mit seiner ESS zur Verfügung. Reiher_3_totalEs lief alles wie „am Schnürchen“ – Der Reiher flog „wie gewollt“ und bewies sofort seine ausgezeichneten Thermikeigenschaften. Die Landungen waren jeweils „ein Genuss“ – auch Dank der Doppel-Störklappen, mit welchen das Fluggerät förmlich „einschwebt“. Die Störklappen wurden von Walter S. CAD-bearbeitet und von Jo aus GFK gefräst.

Zum Bau:

Reiher_2_innen

Das Rumpfinnere !

Der o.g. „Dennis-Rumpf“ aus GFK wurde im vorderen Bereich mit Spanten und Längsleisten verstärkt. Die Flächen und HLW wurden nicht wie beim Original (Holm-Rippenbauweise) sondern in HK-Bauweise Styro/Abachi-Sandwichbauweise erstellt. Der Holm „frisch in frisch“ mit 8 Rovings, Längen entsprechend Momentenverlauf oben und unten gesta20161229_171321ffelt und mit Kohleschlauch überzogen. Diese Methode hat gewaltige Vorteile beim Erzeugen des typischen „Reiher-Knicks“ in den Tragflächen. Klappen und Ruder wurden wieder mit Rippen gebaut, weshalb man kaum Unterschiede erkennen kann. Die Fläche wurde komplett mit Koverall bespannt und mit 2-K-Lack elfenbeinfarben lackiert, wobei der Rumpf gespritzt und die Flächen mit der Walze gerollt wurden. Diese Beschichtung ist zwar schwerer gegenüber Chinaseide bringt aber erheblich mehr Stabilität.

Techn. Daten:

  • Maßstab 1 : 4, Spannweite: 4,75 m
  • Abfluggewicht: 7 kg incl. 1,1 kg Trimmblei in der Nase
  • Flächeninhalt: 1,2 m²

Wir dürfen gespannt sein, wann die anderen Rümpfe „zum Leben erweckt“ werden.

Ein Gedanke zu „Erstflug REIHER mit Baubericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.