Tiger Moth schleppt B4

Günter 4

Danke Gunnar für die Aufnahmen des „ungleichen Paares“ – Die Schwäche der Kamera wird leicht durch die seltenen Szenen“ Doppeldecker zieht eine 6,5kg – B4″ auf Höhe gebracht – sie hat sich dabei gar nicht anstrengen müssen – mit entsprechend Dampf unter der Haube und einen richtigen Könner am Schleppersender lief das wie am Schnürchen.

Ja mit dem Schnürchen war beim zweiten Flug noch was unvorhergesehenes: Thomas sagte während dem Schlepp „ich hab was im Auge – sehe mein Flugzeug nicht mehr!“

Günter 2

Bis er ihn wieder sah, kam das Gespann wegen der relativ schlechten allgemeinen Sicht, aus seiner Harmonie – ich klinkte aus und alles war scheinbar in Ordnung, bis Thomas den Seilverlust meldete. Eine Schleppschlaufe mit Sollbruchstelle hatten wir nicht – so segelte ich weiter und irgendwann kam wie immer eine Landung – aber mit der überraschenden Feststellung, dass die B4 während der ganzen Segelzeit das Seil mitgeschleppt hatte – eingeklemmt zwischen Fläche und Rumpf. Vermutlich hatte sie das vom Doppeldecker abgeworfene Seil mit der Fläche erwischt und das hat sich im Flächenspalt festgeklemmt – unverlierbar! Die gutmütige B4 hat davon keine Kenntnis genommen, ist ganz normal geflogen und hat das Seil brav zurückgebracht..
Danke, Thomas, für die tollen Schlepps! – Günter –

Anmerkung Redakteur: Originaltext von Günter.

Was lernt man aus dieser Story: Sollbruchstelle im Seil ist unverzichtbar. – und: Man muss auch mal Glück haben !

Weiter spannende Schleppsaison – LoPio

Ein Gedanke zu „Tiger Moth schleppt B4

  1. ….was sind das nur für tolle und leistungsfähige Akku`s die LoPio`s – kein Wunder, dass man damit alles hochbringt, was Flügel hat – und eine Ladestation brauchen die auch nicht! ;-))))))
    Nicht zu ernst nehmen – die gibt es erst seit dem 1. April

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.