15. Sep. 2012 Elektrowettbewerb 2012

Elektro2012

12 Flieger trafen sich um elektrisch zu starten und dann ganz schnell gleich wieder zu landen. Naja, das ganz schnell sollte möglichst genau 2 Minuten sein, und da man ja auch noch das Landefeld treffen musste, hatte es schon seine kleineren Tücken. Z.B. war das Maisfeld heute ganz sympathisch und daher sehr anziehend für manche. Andere fanden eher wenige Strafpunkte reizvoll, das waren dann: Walter Dopp. (1. Platz), Franz (2.) und Hans (3.)
Und auch wenn es erst nicht so einladend vom Wetter her aussah: Thermisch ging es danach beim freien Fliegen viel besser als erwartet. Schön war’s! Lars.

17. Juni 12 Thermikfliegen 2012

thermik-2012-klein

Der Getränkehandel freut sich über unseren Thermikwettbewerb. Denn wenn das kommt, was wir nach der Regenperiode alle erhofft haben, ist es uns auch wieder nicht recht. Wir schwitzen und stöhnen. Mir hat es wenigstens den Titel der modischsten Vogelscheuche eingebracht, daß ich mit schickem weißem Hemd meine zarten Arme gegen die Sonne zu schützen versuchte. Continue reading

29. April 12 Pokalfliegen 2012

pokal2012

14 fluggelegenheitstechnisch ausgehungerte Flieger kamen zum Pokalfliegen – und weil es außer Pokalfliegen auch noch viele interessante Erstflüge gab, haben wir einfach nur 3 Durchgänge geflogen, das langt auch. So blieb dann noch Zeit für neue riesige Schleppmaschinen, ein großen schönen Holzsegler (ich kann mir leider immer nur die Namen von Steckerlfliegern merken), und viel drumherum.
Speziell das Streckenfliegen war bei kräftigem Südwind eine teilweise etwas zähe Angelegenheit. Thermik beim Zeitfliegen gab es dagegen vor allem dann, wenn Lothar flog. Ich muß mich mal nach dem Trick erkundigen, vielleicht kann ich den dann beim Thermikfliegen umsetzen.
Insgesamt ein guter Tag, ohne Sonnenstiche, ohne Bruch. Erster wurde Jörg, zweiter Michael, dritter Franz.

17. Sep. 11 E-Fliegen 2011

efliegen2011-300x298

14 Flieger wollten sich im zeit- und ortsgenauen Landen üben – nein, jetzt folgt keine Aufzählung wie bei den 10 kleinen Negerlein, denn so viel Bruch hatten wir dann doch nicht. Obwohl es manche beim Ziel-Landen ganz schön robust hergehen ließen. Auf jeden Fall war schönes windstilles Thermikwetter (das haben wir nach dem Wettbewerb noch ausgiebig genutzt), und es war wieder mal ein nettes Zusammensein. Continue reading