Sudelfeld, 13. Mai

Next Generation Alpintaufe

Nach Durchzug der Regenfront am Donnerstag war die Vorhersage für den Tag danach erstaunlich gut. Angesagt waren leichte Nordostströmung mit abtrocknendem Boden und nachmittags immer mehr aufreißender Wolkendecke. So machten sich Walter und ich kurz entschlossen am Freitag den 13. auf den Weg zum Sudelfeld.
Bei Ankunft waren die umliegenden Berge meist noch dunkelgrau verhüllt, und es sah gar nicht nach fliegbarem Wetter aus – jedenfalls nicht ohne E-Power, die wir aber nicht dabei hatten. Also ging es erst einmal zur Einkehr in die Waller Alm. Und schon während des Essens wurde es draussen immer heller. Dieser Trend setzte sich fort, auch die Thermik kam nun auf. Erst ganz „zart“, dann immer stärker und vor allem großflächig. Am Ende des Tages war der Himmel fast durchgängig blau, und Walters Mucha sowie meine B4 (Non-Stop) hatten 2,5h mehr auf dem Zähler. Was soll ich sagen, es war einfach scheee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.