Neuer Schlepper im Anmarsch (Anflug)

IMG_1498

( Umbau ) Baubericht DO 27 von Modellbau Vogt mit 2,80m
Mein Vater kaufte vor über 10 Jahren die DO 27 . Ausgerüstet mit einem 62ccm Tonini Motor flog  sie hauptsächlich als Schleppmaschine in unserer damaligen IG . Grob nachgerechnet dürfte die DO etwa 1000 Flugstunden auf dem Konto haben . Nachdem mein Vater letztes Jahr verstarb übernahm ich die Maschine . Mein Vater baute seinerzeit die komplette Antriebseinheit  als abschraubare Einheit . Der Umbau war also relativ einfach .
IMG_1095 Ein neuer Kopfspant samt Motordom wurde aus 5mm Flugzeugsperrholz gebaut und mit Gewebe verstärkt . Als Motor kommt der Engel 80-160 Benzinkiller mit YEP Regler , 2st. 6s 5000 Lipos und aktuell einem 22*11 Kohleprop. zum IMG_1408Einsatz . Das Fluggewicht pendelt sich bei 14 kg ein . Die DO stammt noch aus der alten Serie mit Styro/Abachi Flächen , der aktuelle Bausatz hat nun Rippenflächen und dürfte insgesamt leichter werden . Beim Fliegen verhält sich die DO lammfromm , aufgrund ihres recht hohen Fahrwerkes neigt sie allerdings gerne zum Kippen auf die Flächenspitzen – ganz wie das große Vorbild .

Anmerkung Red.: ungeänderte Veröffenlichung des Bauberichts von Robert Prichta FMSG-Alling , Erfolgreicher Erstflug fand Anfang Okt. 17 auf unserer Wiese „unter Ausschluss der Öffentlichkeit“ statt)

2 Gedanken zu „Neuer Schlepper im Anmarsch (Anflug)

  1. Servus !
    Toll, wieder mal eine DO27 ! Ich fliege die Gleiche ( seit 19 Jahren ), aber mit einem ZG62. Segler bis 10 Kg TOW kein Problem. Die meisten Seglerpiloten lieben die Geschwindigkeit der DO. Der beste Prop ist ( bei mir ) der 24 x10 Zoll- Zweiblatt. Meine DO hat 15,5 Kg – betankt.
    Einziger Schwachpunkt sind die gewinkelten, an falscher Stelle gebohrten, Al.-Fahrwerkträger, aber mit ein bisschen Schleppgas lässt sie sich ganz sanft hinsetzen.
    Die Fahrwerkhosen am Rumpf unten innen nicht anschrauben !
    Dann alles Gute, viel Spaß ! Gottfried

  2. Hallo zusammen,

    bin zufällig über diese Seite gestolpert, und freue mich immer wieder, meine „Kinder“ im Internet zu sehen. Ich habe seinerzeit die Form der Do27 gebaut und sie vor ca. 20 Jahren an Vogt verkauft. Dass eine Form so alt werden kann, hätte ich nicht gedacht….

    Ich hatte damals keine Zeit mehr für die Serienfertigung, jetzt habe ich sie wieder. Die Dornier 27 ist in meinen Augen einer der schönsten Schlepper, deshalb baue ich gerade wieder eine auf. Größer wie die erste, mit allen Nieten und Details – und ohne Aluwinkel am Fahrwerk! 🙂 Es war wirklich die einzige Schwachstelle an dem Modell.

    Falls Interesse besteht: Ich dokumentiere den Bau ein wenig in Facebook ( https://www.facebook.com/Storchschmiede-1994589980812110/?ref=settings ), später irgendwann auch noch auf meiner Homepage.

    Und wenn die neue Form wieder so alt wird wie die erste, dann überlebt sie mich wahrscheinlich …:-)
    Jederzeit happy landings, Alfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.