Elektrofliegen am 18. Sep 2010

eWbw10Gr

So, etwas verspätet nun auch der Bericht zum Elektrowettbewerb:
Dieses Jahr haben wir die Regeln ein bißchen vereinfacht. Nach einem elektrischen Steigflug sollte man genau 3 Minuten Segeln, und dann möglichst sekundengenau im Landefeld landen. Dank Edi war das gar nicht so einfach, denn ein leicht feuchter Golfrasen rutscht gut, besonders bei schönen Landungen der etwas größeren und schwereren Flieger. Gewonnen hat Lothar, 2. war Christian, 3.Gerhard.
Ach ja, die bestellte Sonne wurde in üppiger Menge geliefert, dazu eine gute Portion Thermik. Oftmals hat es wohl gereizt, den Wettbewerb links liegen zu lassen und im Bart oben zu bleiben… Lars

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.