E-Fliegen 2006

rest0602

Nachdem wir bei den Wettbewerben ja immer eine recht überschaubare Anzahl an Teilnehmern haben, haben wir dieses Jahr das E-Fliegen nicht mehr wie die letzten Jahre als gruppenbezogenes Sunrise-Sunset-Fliegen gestaltet, sondern als Jedermannwettbewerb, bei dem keiner Hemmungen haben sollte, mitzufliegen. Ja, das ist ein kleiner Appell für nächstes Jahr an die, die nicht dabei waren!
Dieses Jahr war also die Flugaufgabe: Steigflug – Segelflug mit bestimmter Dauer (spannweitenabhängig) – Ziellandung zeitgenau im 10x10m-Feld. Klingt einfach, ist es auch. Aber um ganz vorn zu sein, sollte man seinen Flieger trotzdem im Griff haben, das haben diesmal Walter S., Christian und Günter mit Platz 1, 2 und 3 bewiesen. Und obwohl die Flugaufgabe so einfach ist, kann man seinen Rumpf dabei von den Flächen trennen und mit geschätzt über 200 km/h im Maisfeld eingraben… Habe ich auch nicht geglaubt, deswegen habe ich es extra ausprobiert. So ein Rumpf allein wird halt schnell…
Ja, hat Spaß gemacht, bis nächstes Mal!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.