Alle Artikel von Stefan

Stefan

Über Stefan

Noli turbare circulos meos

Zu Verkaufen – Alpina „Classic“

Es wird voll im Hangar, daher möchte ich mich von meiner Alpina trennen. Der Flieger ist bruchfrei und hat mir in 2017 noch viel Spaß in den Vogesen bereitet. Aber jetzt kam Nachwuchs…

Alles Wissenswerte dazu steht im Artikel von Walter auf unserer Homepage, in dieser Bauart sind 2 Stück entstanden. Im Unterschied zu Walter habe ich jedoch einen 4s 2.700 mAh Antrieb von Polytec verbaut. Damit habe ich ein Fluggewicht von unter 3.700 gr erreicht. Ich verkaufe flugfertig mit Servos, Regler, Luftschraube, Spinner und Motor. D.h Empfänger und Akku rein und los geht’s! VHB 450,- Euro

Zusatzinfo: Wer Interesse an einem Dingo von VVmodel oder Satori F5J hat bitte bei mir melden.

E-Avatar

Mein Neuer. Ein Avatar mit E-Motor. Jaja, ich weiß, nicht ganz stilecht. Aber ich will damit ja nicht auf den Wettbewerb. Und inzwischen stehe ich bei Gebirgsfliegern einer Absaufversicherung durchaus positiv gegenüber. Altersmilde   😉 3.150 mm Spannweite, knapp über 2 kg Lebendgewicht, in der Luft quasi unzerstörbar – die Fertigungsqualität dieses F3B’lers ist perfekt. Und die Flugleistung ebenso.

Der Avatar kann schon ohne Ballast schnell werden, sehr schnell sogar. Und es kann nochmals über 1 kg Spaß zugeladen werden. Was freue ich mich jetzt schon auf die Hangflugsaison.  🙂  🙂  🙂

Mucha goes France

Da mir mein Bruder immer vom Petit Ballon (1.272 m) in den Vogesen vorschwärmte, an dem er seine Hangflugseminare mit der Erlebniswelt Segelfliegen abhält, wollte ich mal wissen wie es dort aussieht und ob es auch wirklich „so gut“ ist. Am Ende waren es zwei schöne Flugtage mit meinem Bruder in einem sehr angenehmen Fluggebiet und auf der Heimfahrt stand uns das Grinsen noch lange im Gesicht. Continue reading

7.9.’13 Schleppen in Alling

Es war wieder einmal so weit. Oli und Lothar haben zum schleppen geladen. Stick und Piper waren gut beschäftigt, die Segler in die Luft zu befördern. Aber alles verlief reibungslos neben dem anderen Flugbetrieb. Und obwohl das (Segelflug-)Wetter für September hervorragend war, haben sich dennoch nicht sehr viele Schleppaspiranten eingefunden.  Die Thermik war der Jahreszeit entsprechend schon etwas schwach. Aber mit etwas Mühe konnte schon der ein oder andere Höhengewinn herausgekurbelt werden.

Danke nochmals an Oli und Lothar fürs Schleppen! Ich denke es war für alle ein Super-Tag!

Vatertag Lofer 2013

Von Tag zu Tag teilweise erheblich variierende Wettervorhersagen sorgten dafür, dass die Entscheidung für das Programm am Vatertag erst ganz kurzfristig gefällt werden konnte. Und selbst einen Tag davor waren sich die einschlägigen Vorhersager nicht einig, wie das Wetter denn nun wirklich wird. Klar war nur, dass eine Kaltfront mit anschliessend viel Regen in den Startlöchern steht… Continue reading

08. Juli 2012 Gerlitzen – Alle Jahre wieder

Nachdem sonst keiner schreibt, gebe ich halt was zum Besten…so langweilig war es dann doch nicht, dass nichts zu schreiben wäre. Das Motto unserer diesjährigen 26. Gerlitzen- Woche könnte „Elapor-Desensibilisierung“ gewesen sein.
Gespannt auf die Verhältnisse durch den Neubau beim Pacheiner reisten wir Allinger mit neutraler Schweizer Verstärkung wieder zu unserem alljährlichen Gipfeltreffen. Ja, die Baustelle ist da, und man kommt auch nicht wirklich zügig von der Rampe zur Landewiese. Aber Fliegen geht trotzdem. Die gefürchtete Einschränkung war gar nicht so schlimm. Continue reading

16. Sep. 2011 Ausflug nach L

Nach unserer Damüls-Expedition waren Markus und ich fliegerisch noch nicht ganz gesättigt. Die ganze Woche schon kündigte sich wettertechnisch der Freitag als der noch am besten geeignete alpine Flugtag an…so starteten wir dann freitags morgen auf nach L, unserem Lieblingsfluggebiet (nach der Gerlitzen, versteht sich). Vielleicht suchten wir dieses Mal auch gerade deshalb ein einsames Fluggebiet auf, weil wir Kommentaren wie dem einer Damülser Wandersfrau („Man muss doch schon ein bisserl verrückt sein, wenn man die Flieger so hoch auf den Berg schleppt“) entgehen wollten. Continue reading

Gebirgs Opening, 08. Mai 2011

Acht FMSG’ler machten sich am Samstag auf, nun auch die fliegerische Alpinsaison zu eröffnen. Die Reise ging wie angekündigt nach L auf ca. 1500m. Mit Rucksäcken und Kraxn schleppte mancher bis zu 20kg Material auf den Berg (Brotzeit inklusive ). Nach zögerlichem (thermischen) aber dennoch fliegbarem Beginn, brannte dann ab 13:00 Uhr die Luft. Die gewohnten Tankstellen (auch in diesem Jahr wieder als praktisches Steilgewinde nach oben ausgeführt) standen an den bekannten Stellen, so dass nur die persönliche Kondition und die Akkukapazität das Flugvergnügen bremsen konnten. Bruch gab es erfreulicherweise keinen. Continue reading