Alle Artikel von Lars Hofmann

15. Sep. 2012 Elektrowettbewerb 2012

12 Flieger trafen sich um elektrisch zu starten und dann ganz schnell gleich wieder zu landen. Naja, das ganz schnell sollte möglichst genau 2 Minuten sein, und da man ja auch noch das Landefeld treffen musste, hatte es schon seine kleineren Tücken. Z.B. war das Maisfeld heute ganz sympathisch und daher sehr anziehend für manche. Andere fanden eher wenige Strafpunkte reizvoll, das waren dann: Walter Dopp. (1. Platz), Franz (2.) und Hans (3.)
Und auch wenn es erst nicht so einladend vom Wetter her aussah: Thermisch ging es danach beim freien Fliegen viel besser als erwartet. Schön war’s! Lars.

17. Juni 12 Thermikfliegen 2012

Der Getränkehandel freut sich über unseren Thermikwettbewerb. Denn wenn das kommt, was wir nach der Regenperiode alle erhofft haben, ist es uns auch wieder nicht recht. Wir schwitzen und stöhnen. Mir hat es wenigstens den Titel der modischsten Vogelscheuche eingebracht, daß ich mit schickem weißem Hemd meine zarten Arme gegen die Sonne zu schützen versuchte. Continue reading

29. April 12 Pokalfliegen 2012

14 fluggelegenheitstechnisch ausgehungerte Flieger kamen zum Pokalfliegen – und weil es außer Pokalfliegen auch noch viele interessante Erstflüge gab, haben wir einfach nur 3 Durchgänge geflogen, das langt auch. So blieb dann noch Zeit für neue riesige Schleppmaschinen, ein großen schönen Holzsegler (ich kann mir leider immer nur die Namen von Steckerlfliegern merken), und viel drumherum.
Speziell das Streckenfliegen war bei kräftigem Südwind eine teilweise etwas zähe Angelegenheit. Thermik beim Zeitfliegen gab es dagegen vor allem dann, wenn Lothar flog. Ich muß mich mal nach dem Trick erkundigen, vielleicht kann ich den dann beim Thermikfliegen umsetzen.
Insgesamt ein guter Tag, ohne Sonnenstiche, ohne Bruch. Erster wurde Jörg, zweiter Michael, dritter Franz.

17. Sep. 11 E-Fliegen 2011

14 Flieger wollten sich im zeit- und ortsgenauen Landen üben – nein, jetzt folgt keine Aufzählung wie bei den 10 kleinen Negerlein, denn so viel Bruch hatten wir dann doch nicht. Obwohl es manche beim Ziel-Landen ganz schön robust hergehen ließen. Auf jeden Fall war schönes windstilles Thermikwetter (das haben wir nach dem Wettbewerb noch ausgiebig genutzt), und es war wieder mal ein nettes Zusammensein. Continue reading

24. Juli 11 Pokalfliegen 2011

Nun, wir waren drei Optimisten. Naja, Walter konnte man nicht ganz zu den Optimisten zählen Aber von ihm kam dann die gute Idee, daß sich die diesjährige Rangliste nach der zeitlichen Ankunft am Platz orientiert. So war ihm der 3. Platz sicher, trotz Flug ohne Außenflügel (siehe Foto)! Der aerodynamischen Vorteile einer höheren Streckung war sich Lothar bewußt (mit Außenflügel), und um eine lange laminare Laufstrecke zu erhalten, muß man unter allen Umständen verhindern, daß der Flügel nass wird (deswegen fliegen mit Luftpolsterfolie). Continue reading

Elektrofliegen am 18. Sep 2010

So, etwas verspätet nun auch der Bericht zum Elektrowettbewerb:
Dieses Jahr haben wir die Regeln ein bißchen vereinfacht. Nach einem elektrischen Steigflug sollte man genau 3 Minuten Segeln, und dann möglichst sekundengenau im Landefeld landen. Dank Edi war das gar nicht so einfach, denn ein leicht feuchter Golfrasen rutscht gut, besonders bei schönen Landungen der etwas größeren und schwereren Flieger. Gewonnen hat Lothar, 2. war Christian, 3.Gerhard.
Ach ja, die bestellte Sonne wurde in üppiger Menge geliefert, dazu eine gute Portion Thermik. Oftmals hat es wohl gereizt, den Wettbewerb links liegen zu lassen und im Bart oben zu bleiben… Lars

 

20.Juni Thermikwettbewerb 2009

OK, ich gebe es ja zu, vermutlich wäre ich heute morgen angesichts der vielen Wolken auch lieber auf der Couch liegengeblieben…
Aber schon kurz nach Ankunft auf der Wiese wurde der Himmel heller, sogar auf dem Bauch wurde es hin und wieder sommerlich warm (beim sportlichen Liegestuhling). Und die Flieger blieben durchaus mal knapp 20 Minuten in der Luft, trotz vieler Wolken. Oft aber auch nur drei oder vier… Continue reading

E-Wettbewerb 2008

So, nachdem ja der E-Wettbewerb 2007 und das Thermikfliegen 2008 wegen Schlechtwetter ausgefallen war, kann nun also endlich mal wieder eine „Wettbewerbs-Vollstreckung“ gemeldet werden. Es war zwar kalt und bedeckt, aber trotzdem ging es thermisch. Man mußte nur elektrisch auf ca. 500-600m steigen, schon hat es getragen. Drunter aber schon auch manchmal… ;-). Die großen Start-Steig-Höhen kamen daher, daß jeder sichergehen wollte, die geforderten Segel-Zeiten zu erreichen: Je Meter Spannweite drei Minuten. Continue reading

26.April Pokalfliegen 2008

Das diesjährige Pokalfliegen hat den 13 Teilnehmern ein paar neue Erkenntnisse gebracht: Z.B. daß eine Mucha im Streckenflug durchaus mit einem reinrassigen F3B-Teilchen mithalten kann. Wenn die Thermik nur ausreichend anschiebt. Aber an dem schwangeren Mucharumpf hat die Thermik ja auch genug Punkte zum Anpacken… das reichte dann für 24 Strecken inkl. Ziellandung. War schön zum Zuschauen! Continue reading

01.Sept. Elektrofliegen 2007

 

..nachdem nur 5 wackere Flieger optimistisch genug waren, trotz Wolken zur Wiese zu kommen ;-), davon zwei mit Flieger, war dieses Jahr die Platzverteilung recht leicht: Walter hat als Erststarter seinen 1. Platz vom Vorjahr sicher verteidigen können, Christian kam als Zweitstarter auf einen verdienten 2. Platz. Das Los des Spätaufstehers, sonst wäre er sicher erster geworden… 😉 Und der dritte Platz konnte ja mangels Masse leider nicht vergeben werden… Schön, dann bleibt für nächstes Jahr ein dritter Platz übrig!
OK, ich geb’s ja zu, das Wetter sah schon etwas zweifelhaft aus.
Bis nächstes Jahr!
Lars

Thermikfliegen 2007

So, etwas müde und von der Sonne ausgedörrt… 😉
Ein toller Thermiktag, wenig Wind, mit insgesamt ziemlich guter Thermik. Naja, in Bodennähe war es oft schwierig, den Absprung zu finden, aber wenn man den dann mal gefunden hatte, d.h. wenn man mal auf 200-300m war, dann war es nicht mehr schwer. Oder doch, bloß anders: Christian überlegt wahrscheinlich heute abend, zu welchem Optiker er als nächstes gehen soll – in 900-1000m Höhe wird der Flieger halt doch irgendwie ein kleines bißchen dünn und unscheinbar, wenn gerade keine weiße Wolke den Kontrast erhöht… Aber das liegt ja nur an seinen Augen. Oder? Continue reading

E-Fliegen 2006

Nachdem wir bei den Wettbewerben ja immer eine recht überschaubare Anzahl an Teilnehmern haben, haben wir dieses Jahr das E-Fliegen nicht mehr wie die letzten Jahre als gruppenbezogenes Sunrise-Sunset-Fliegen gestaltet, sondern als Jedermannwettbewerb, bei dem keiner Hemmungen haben sollte, mitzufliegen. Ja, das ist ein kleiner Appell für nächstes Jahr an die, die nicht dabei waren!
Dieses Jahr war also die Flugaufgabe: Steigflug – Segelflug mit bestimmter Dauer (spannweitenabhängig) – Ziellandung zeitgenau im 10x10m-Feld. Klingt einfach, ist es auch. Aber um ganz vorn zu sein, sollte man seinen Flieger trotzdem im Griff haben, das haben diesmal Walter S., Christian und Günter mit Platz 1, 2 und 3 bewiesen. Und obwohl die Flugaufgabe so einfach ist, kann man seinen Rumpf dabei von den Flächen trennen und mit geschätzt über 200 km/h im Maisfeld eingraben… Habe ich auch nicht geglaubt, deswegen habe ich es extra ausprobiert. So ein Rumpf allein wird halt schnell…
Ja, hat Spaß gemacht, bis nächstes Mal!

 

Thermikpokal 2006

…wieder mal schönes Wetter geliefert bekommen!
8 Flieger haben sich trotz der morgendlichen Wolken zum Thermikfliegen versammelt. Kalt und windig war es zunächst, aber schon gegen 10:30 gab’s Sonne und auch etwas Thermik. Und dann sah es zwar dauernd nach Hammerthermik aus, aber keiner fand sie… siehe auch die Grafik. Die glücklichen Piloten flogen knapp über 5 Min, die anderen deutlich drunter. Die nutzbare Hammerthermik kam dann gegen 13 Uhr, und wer da noch Wertungsflüge übrig hatte, hatte in Höhen von bis zu 670m (Christian) seinen Spaß!
Achja, erster ist Martin, zweiter Christian, dritter Hagen.
Grüße von Lars.